Ein paar Fakten zu unseren Produkten

Unsere Modellbogen

Unser Sortiment umfasst im Augenblick 44 Artikel. Genaue Angaben zu der Einteilung des Sortiments und zu den einzelnen Bogen und Werkheften finden Sie in der Rubrik «Modellbogen».

 

509a Globus krVom Nestor unseres Verlages Edwin Morf, der in den dreissiger Jahren verstorben ist, haben wir keine Modelle mehr im Verkauf, aber noch eine stattliche Anzahl seines unmittelbaren Nachfolgers Heinrich Pfenninger. Bis 1968 stammten alle Bogen von diesen zwei Entwerfern. Nach dem Tode Pfenningers wurde das Werk von verschiedenen Leuten fortgesetzt. Es gibt also keinen «Chef-Konstrukteur» mehr wie früher, sondern heute ist eine ganze Anzahl von LehrerInnen, Grafikern, Architekten für uns an der Arbeit.

Etwas Besonderes an unseren Modellbogen ist ihr einheitliches Format von 24,5 cm x 34,5 cm (zusammengefaltet). Dies hat zur Folge, dass etwa bei Verkehrsmitteln oder Gebäuden der Massstab uneinheitlich ist. Dieser Massstab ist bei vielen Bogen schon vermerkt, bei den restlichen werden die Angaben folgen.

Die meisten unserer Bogen sind zweiteilig, d.h. ihre Gesamtfläche beträgt 49 cm x 34,5 cm. Einzelne Grossmodelle sind sogar dreiteilig; dort beträgt dann die ganze Fläche 73,5 cm x 34,5 cm.

Alle Bogen sind aus starkem, aber biegsamem Bastelkarton, der einseitig bedruckt ist. Bei gewissen Bogen aus der Rubrik «Weihnacht, Festtage» kommen Transparentpapier, farbiges Seidenpapier und Goldfolie dazu (dem Bogen beigegeben).

An den Bastelkarton angeklebt ist jeweils ein Anleitungsblatt, das Wissenswertes zum dargestellten Objekt und natürlich eine genaue bebilderte Konstruktionsanleitung enthält. Dieses Blatt ist normalerweise auf deutsch (oder d + f kombiniert) abgefasst.

Die meisten Bogen erfordern für die Konstruktion nur Schere und Leim. In seltenen Fällen braucht es zusätzliches Material, etwa eine Stecknadel, einen Nagel, etwas Schnur, Musterklammern und dergleichen, aber immer Dinge, die leicht zu beschaffen sind. Die Modelle, die in den letzten Jahren entstanden sind, müssen neuerdings nicht mehr ausgeschnitten, geritzt und gefalzt werden. Sie sind vorgestanzt und vorgerillt oder perforiert. Der Modellbogen «Freistehender Weihnachtsbaum» braucht keinen Leim. Die Teile werden einfach ineinandergesteckt.

Vorgemerkte Bogen

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.